Dienstag, 27.06.2017|
 
 

Leistungssport-Leichtathletik

Leichtathletik

Überblick

Historie: Mit Gründung des BSSA im Jahr 1990 ist die Leichtathletik fester Bestandteil des Wettkampf- und Leistungssportabgebots im BSSA. Seit den PARALYMPICS 1992 wurden von Athleten des Landesverbandes 3 Medaillen bei PARALYMPICS, 23 Medaillen bei WM und 15 Medaillen bei EM gewonnen. Die meisten Medaillen sammelte von 1998 bis 2012 Ullrich Iser (ABSV Halle) aus Sangerhausen. Weitere international erfolgreiche Athleten waren Ilona Thomas, Dr. Detlef Eckert, Alireza Kardooni, Marie Brämer-Skowronek und Ilke Wyludda.

Hinweis: Alle weiterführenden Informationen zu den Vereinen können Sie in den PDF-Dateien nachsehen.

Pfeil zur HervorhebungLandesleistungsstützpunkt

  DateinameGrößeDownloadsDatum
VfB Germania Halberstadt (PDF)39KB62020.10.2015

Pfeil zur HervorhebungLeistungsorientierte Vereine

  DateinameGrößeDownloadsDatum
ABSV Netzwerk (PDF)37KB34420.10.2015
GBS Haldensleben (PDF)38KB33520.10.2015
SV Halle (PDF)39KB42320.10.2015
TSV Einheit Burg (PDF)37KB33620.10.2015

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 
BSSA-Kontakt

BSSA

Anschrift Geschäftsstelle:

Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt e. V.
Am Steintor 14
06112 Halle (Saale)

Kontakt Geschäftsstelle:

Tel.: 0345 5170824
Fax.: 0345 5170825
E-Mail: info@bssa.de
Zum Kontaktformular »