Landessportspiele

Landessportspiele des BSSA – gemeinsam aktiv

Die Landessportspiele sind ein deutschlandweit einzigartiges Integrationssportfest. Jeweils ein Sportler mit und ein Sportler ohne Handicap aller Altersbereiche starten gemeinsam als Paar an den Wettkampfstationen und verbringen darüber hinaus einen interessanten Tag am jeweiligen Ort des Ausrichtervereins.

31. Landessportspiele des BSSA in Magdeburg

Die 31. Landessportspiele des BSSA – gemeinsam aktiv in Magdeburg sind Geschichte. Die Freude der 1.150 Aktiven dieses in Art und Größenordnung deutschlandweit einzigartigen Events, nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause endlich wieder um Punkte, Treffer und Zeiten zu wetteifern, war riesengroß.

Als sportliche Tandems – je ein Mensch mit und einer ohne Handicap – starteten die Aktiven an vier Wertungsstationen im Magdeburger Elbauenpark. Die Sportfreund*innen, die keinen Partner von zu Hause mitbrachten, wurden von 132 Auszubildenden der Berufsbildenden Schule „Dr. Otto Schlein“ Magdeburg zu den Wettkämpfen erwartet.
Gemeinsam bewiesen sie Geschick beim Elbfischen. Hier galt es, Kugeln mit unterschiedlichen Punktwerten aus einem Becken zu keschern.

Zur Kartoffelernte schob ein Sportler den Andren mit einem Korb „Kartoffel-Bälle“ auf dem Schoß im Rollstuhl durch einen Slalomparcours. Vor Ende der Zeitnahme mussten die Kartoffeln noch unbeschadet in einen Sack umgefüllt werden.
Treffsicherheit war beim Zielwerfen auf die Sportwand gefordert.
Der Magdeburger Dom im Kleinformat musste in Form eines drei-D-Puzzles von der Startlinie schnellstmöglich über vier Meter transportiert und dort aufgebaut werden. Beim Dombau ging also um Schnelligkeit und gute Koordination der Sportpartner*innen untereinander.
Die Wertung an den Sportstationen der Landessportspiele erfolgte in drei Altersklassen (bis 40 Jahre, 41 bis 90 Jahre und über 90 Jahre), wobei das Lebensalter beider Partner*innen addiert wird. So konnten zum emotionalen Höhepunkt Siegerehrung pro Station 18 Medaillenträger gewürdigt werden.
Parallel kämpften zwölf Fußballteams beim 7. Integrativen Kleinfeld-Fußballturnier um den Pokal der Landessortspiele. Diesen konnten die Kicker des BSV Salzwedel I mit nach Hause nehmen. Sie verwiesen den SV Rotation Aschersleben vor Team II des VSB 1980 Magdeburg auf die Plätze.

Erstmalig lag die Ausrichtung der Landessportspiele gemeinsam in den Händen des Kneipp-Vereins Magdeburg und des Stadtsportbundes der Landeshauptstadt. An den Wertungsstationen engagieren sich Kampfrichter und Helfer des Kneipp-Vereins Magdeburg, der Euroschulen, aus Magdeburger Sportvereinen sowie des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt.

„Beiden Ausrichtervereinen dankt der BSSA für die hervorragende Organisierung der 31. Landessportspiele. Ihr Durchhaltevermögen über mehr als zwei Jahre, wie ebenso das unserer Partner und der Förderer hat allen Teilnehmenden eine tolle Zeit heute hier im Elbauenpark ermöglicht“, freute sich BSSA-Präsident Dr. Volkmar Stein zum Veranstaltungsende. Zuvor wurde der Staffelstab der Landessportspiele an der BRS Sv Stendal für die Spiele am 2. September 2023 in Stendal überreicht.

Neben den Wettkämpfen wurde den Teilnehmenden von Magdeburger Vereinen ein vielfältiges Rahmenprogramm und ein Showprogramm mit Taiko-Trommeln und Karatevorführungen geboten.

Dank des hervorragenden Engagements von LOTTO Sachsen-Anhalt und zahlreicher Förderer, wie u. a. der Nahverkehrsservicegesellschaft Sachsen-Anhalt (NASA) GmbH, des Müllheizkraftwerkes Rothensee, des KLINIKUMS Magdeburg, des BG Klinikums Bergmannstrost Halle, der Städtischen Werke Magdeburg, der Sparkasse MagdeBurg und des Landesapothekerverbandes Sachsen-Anhalt konnte nicht nur der reibungslose Ablauf der Spiele ermöglicht werden, die Aktiven erhielten auch Teilnehmer-Shirts, Mittagsversorgung und frisches Trinkwasser an der Wassertheke.

Fotos und der Film zur Veranstaltung stehen ab Mittwoch, 13. Juli 2022 zur Verfügung unter:
http://berndsport.blogspot.com/p/blog-page_5.html